Bailar, bailar, bailar…

Holaa,

ich muss mich entschuldigen, dass so lange nicht Neues gekommen ist… das WLAN hier funktioniert sehr häufig nicht, was Blogeinträge ein bisschen erschwert 🙂

Endlich hab ich es jedoch geschafft!

Und zwar geht es diesmal um ein – für die meisten Peruaner sehr wichtiges – Thema: Tanzen!

Es hat mich wirklich am Anfang sehr erstaunt, wie sehr viele Frauen/Mädchen und auch Männer/Jungen es lieben zu tanzen! Salsa, Bachata, Merengue, Cumbia… meist werden diese Tänze auch in Diskotheken und generell auf Feiern getanzt (was in Deutschland auf dem Großteil der Partys unvorstellbar wäre!) Auch wenn mir schon ein wenig Salsa und Bachata beigebracht wurde, bleibt auf jeden Fall noch viel zu lernen…Schon die Zweitklässler tanzen nämlich besser als ich 🙂

Peru besitzt auch sehr viele traditionelle Tänze, die sehr geschätzt werden. In meinem colegio werden diese Traditionen u.a. durch ein jährliches Tanzfestival aufrecht erhalten!

Dabei hatten die primaria und die secundaria zwei getrennte Tage, an denen sie ihre Tänze aufführten, die sie die Woche vorher einstudiert hatten. Das Festival der Kleinen war natürlich weniger professionell und fand im kleineren Kreis statt – im Gegensatz zum festival folclorico der Älteren, wo mit vielen Plakaten schon Wochen vorher Werbung gemacht wurde.

img_8161

Die Eltern der Kinder hatten außerdem viel Essen vorbereitet, das sie – getrennt nach costa, selva und sierra – in Ständen präsentierten und wovon wir sehr viele Köstlichkeiten probieren durften!

Das Tanzfestival der secundaria war etwas größer: Schon um 9 Uhr morgens fingen die untersten Klasse an zu tanzen, bis um 7 Uhr abends die letzten Sieger gekrönt wurden.

Stets war der Ablauf der gleiche: Jede Klasse führte ihren Tanz vor, nachdem kurz etwas über die Hintergründe erzählt wurde, und musste sich danach einer Frage der drei Jurymitglieder stellen. Diese Frage behandelte meist auch Hintergrundwissen des Tanzes: Wo er getanzt wird, an welchem Anlass, woraus die Kleidung besteht etc.

Anschließend gab jedes Mitglied der Jury einen Wert zwischen 0 und 100 Punkten und nach allen Tänzen einer Stufe wurden die Sieger verkündet.

Mit steigendem Alter wurden die Tänze natürlich besser – besonders gut gefielen mir die der ältesten beiden Stufen: Sie beinhalteten so viel Energie und Kraft!

 

Allgemein gibt es hier sehr häufig Festivals oder besondere Aktivitäten in der Schule – letzte Woche war das 39. Jubiläum der Schule, diese Woche wurde im Rahmen der Olympischen Spiele der primaria viel Fußball, Basketball, Handball etc. gespielt…

Das war’s dann auch schon – bis zum nächsten Mal (was hoffentlich bald sein wird)!

Eure Linda 🙂


2 Gedanken zu “Bailar, bailar, bailar…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s